EcoMed

Deutschland – Frankreich – Maghreb

Das Projekt

Das „Jugendforum für eine grünere Zukunft“ war ursprünglich für Juli 2020 in Marseille im interkulturellen Village von Une Terre Culturelle geplant, wo sich alle Teilnehmenden von allen laufenden Jugendaustauschen getroffen hätten.

Wir haben das Konzept unserer Austausche neugestalten müssen, um die Verbindung trotz der Gesundheitskrise und der Restriktionen der (inter-)nationalen Mobilität aufrechtzuerhalten. Aus diesem Grund haben wir beschlossen, dieses Forum für interkulturelle und ökologische Begegnungen in digitaler Form zu organisieren.

Das Hauptziel dieses Europa-Mittelmeer-Forums ist die Entstehung einer neuen ökologischen Dynamik rund um Jugendaustauschprojekte. Wir möchten unser interkulturelles Wissen und unsere Methoden mit jungen Menschen und Fachleuten, die im Nachhaltigkeits- und Umweltschutzbereich tätig sind, sowie mit Akteur*innen der Zivilgesellschaft und der deutsch-französisch-maghrebinischen Jugendarbeit teilen.

Mit Hilfe dieses Forums wollen wir:

  • Projekte entwickeln, die sich mit Ökologie und Umweltschutz befassen;
  • eine breitere Öffentlichkeit für die Herausforderungen der nachhaltigen Entwicklung sensibilisieren;
  • ein ökologisches Euro-Mediterranes Netzwerk für interkulturelle Leiter*innen (ökologische pädagogische Kenntnisse vertiefen) und junge Botschafter*innen initiieren (andere junge Menschen für Mobilität und die Herausforderungen um die ökologischen Fragen sensibilisieren).

Dieses Forum ist auch die Gelegenheit, die internationalen Partner von drei im Jahr 2021 vorgesehenen interkulturellen Austauschen zum Thema Ökologie und Umweltschutz zusammenzubringen:

Frankreich – Deutschland – Marokko 

Frankreich – Deutschland – Tunesien 

Frankreich – Deutschland – Algerien

Die Daten und Orte

EcoMed Forum:Online – 3.-4.-5. und 11.12.2020

Digitales Format

Wir haben beschlossen, das Forum in digitalem Format zu organisieren, damit wir unsere Jugendarbeit und Arbeit der Interkulturalität weiterhin durchführen können, indem wir uns an die Einschränkungen der globalen Mobilität anpassen. Dieses Online-Treffen zielt auch darauf ab, digitale Werkzeuge zu demokratisieren und den internationalen Dialog zwischen jungen Erwachsenen aufrechtzuerhalten.

Das Programm ist auf 4 Tage aufgebaut:

Die ersten Tage sind aufeinanderfolgend (3.-4.-5. Dezember 2020) und der vierte Tag der Online-Begegnung findet eine Woche später statt (11. Dezember 2020).

Die Teilnehmenden

Dieser Austausch richtet sich an Jugendliche und junge Erwachsene (16-20 Jahre), die wenig oder keine Kenntnisse über die ökologische Frage haben, so dass wir eine gemischte Gruppe bilden und uns gegenseitig beeinflussen und hinterfragen können.

Da auf den Projekttreffen Dolmetscher*innen anwesend sein werden, sind keine sprachlichen Vorkenntnisse erforderlich.